Frankreich - reisemobil-routen.de
300 Kilometer
10-14 Tage
April bis Oktober
Malerische Côte d‘Azur

Die Côte d’Azur, im Süden Frankreichs, gehört zu den schönsten Landstrichen Europas und besticht durch ihre atemberaubende Küste mit den guten Bademöglichkeiten, den mondänen Städten und den guten Camping- und Stellplätzen (3). Darüber hinaus bietet sie sommerliche Temperaturen in der Vor- und Nachsaison. Über die Grenzen Frankreichs hinaus sind Städte wie Nizza, Cannes, St.Tropez oder der Zwergstaat Monaco bekannt. Hier wie in anderen Küstenstädten schlendert man über gepflegte Promenaden, vorbei an Palmen und blickt über das Mittelmeer bevor man in einem der vielen Straßenrestaurants den Tag ausklingen lässt. Die Route entlang der „Blauen Küste“ beginnt in der lebendigen Hafenstadt Marseille und verläuft in Richtung Italien immer in Küstennähe. Einen Kontrast zum Trubel in Marseille stellt der Besuch des idyllischen Fischerortes Sanary-sur-Mer dar. Einen Ausflug zum Cap Sicié sollte man unternehmen, bevor man die Hafenstadt Toulon erkundet. Dann geht es auf die Halbinsel von Giens (2), die mit einer schroffen Küste aufwarten kann. Auf der weiteren Route lohnen sich Stopps in den Städten Hyères, Le Lavandou und Cavalaire-sur-Mer bevor man in das weltberühmte St-Tropez eintaucht. Rund um den alten Hafen reihen sich die Restaurants und mittendrin haben Luxusyachten festgemacht. Aber nicht nur der Geldadel macht hier Urlaub, sondern viele Besucher schlendern hier durch die Gassen oder schlecken ein Eis am Hafen. Die Städte Ste.Maxime, Fréjus und St.Raphaël zeigen sich hingegen eher bodenständig. Über die D559 geht es direkt an der Küste entlang. Zwischen Steilküste und dem rotleuchtenden Gestein des Esterelgebirges ist der Reisemobilist mit größter Begeisterung unterwegs und genießt das Panorama.
Mondäne Städte

Der Badeort Cannes zeigt sich von einer mondänen Seite. Kein Wunder, denn schließlich ziehen die Filmfestspiele jedes Jahr Prominente aus aller Welt an. Vom Filmpalast sind es nur wenige Schritte in die tolle Altstadt. Der Badestrand samt Promenade befindet sich gleich nebenan. Ein Ausflug lohnt sich zur Parfümstadt Grasse. Nur wenige Kilometer sind es von Cannes zum bekannten Badeort Juan-les-Pins, in dem sich die High-Society gerne niederlässt. Gleich nebenan schmiegt sich Antibes (1) an die Bucht an. In diesem Ort mit seinem mittelalterlichen Kern lebten Künstler wie Pablo Picasso oder Max Ernst. In dem Hafen Port Vauban imponieren riesige Luxusyachten. Mehr Zeit sollte man für Nizza einplanen. Sie ist Sport-, Freizeit- und Kulturmetropole und lädt zum Flanieren auf der breiten Promenade oder zum Schlendern durch die prächtige Altstadt oder entlang des Hafens (4) ein. Auf dem Weg Richtung Italien fährt man durch das Fürstentum Monaco und sollte dann im freundlichen Städtchen Menton verweilen. Ein Ausflug lohnt sich zum italienischen Ort San Remo.
Wohnmobil-Highlights in Europa
PINCAMP
Share with facebook Share with Email Share with twitter