Frankreich - reisemobil-routen.de
550 Kilometer
7 - 14 Tage
April bis Oktober
Unbekanntes Nord-Pas de Calais

Die nordfranzösische Region Nord-Pas de Calais ist bei uns durch den Film „Willkommen bei den Schtis“ bekannt geworden. Sie gehört zu den Ferienregionen, die vom Touristenansturm verschont geblieben sind. Allerdings bietet sie gerade dem Reisemobilisten so ziemlich alles, was zu einem perfekten Wohnmobilurlaub gehört. Die Infrastruktur ist dank vieler Campingplätze und toller Stellplätze bestens und darüber hinaus ist man aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens entspannt unterwegs.
Prächtige Städte... Ausgangspunkt der Reise ist der Ort Valenciennes. Dieser interessanten Stadt folgen weitere prächtige Städte wie Douai. Inmitten der Stadt beeindruckt der große Belfried (Uhrenturm) und vor den Toren der Stadt ist das Bergwerkmuseum von Lewarde eine Attraktion. In Arras wird man aus dem Staunen nicht wieder rauskommen. In der Innenstadt reihen sich stattliche Häuser mit Laubengängen aneinander. Aushängeschilder der Stadt sind der große Platz „Grand Place“ (2) oder der Heldenplatz „Place des Héros“. Über wenig befahrene Landstraßen geht es gen Westen zur Küste. Hier kann man einige Tage in dem Badeort Le Touquet-Paris-Plage ausspannen. Breite Sandstrände bieten sich zum Relaxen an. Vorbei an der reizvollen Opalküste geht es nach Boulogne-sur-Mer, das ebenfalls über Strände und eine reizvolle Küste (4) verfügt. Schönster Teil der großen Hafenstadt ist die Oberstadt. Inmitten mächtiger Mauern, im Schatten der großen Kathedrale, fühlt man sich um Jahrhunderte zurückversetzt. Nicht versäumen sollte man einen Besuch des lehrreichen Meeresmuseums NAUSICAA.
Badeorte an der Küste
Die weitere Route führt an der herrlichen Küste entlang und hier lohnen sich Stopps in Wimereux, Ambleteuse (1) und Audresselles, ehe man von dem markanten Cap Gris-Nez seine Blicke über die Opalküste schweifen lässt. Nach 15 km erreicht man das Cap Blanc-Nez, das an dieser wildromantischen Küste ebenfalls sehenswert ist. In der Hafenstadt Calais steht man auf dem Stellplatz (5) direkt am Strand und beobachtet wie die Fähren nach England auslaufen. In der folgenden Hafenstadt Dunkerque lohnt sich die Besichtigung des Schifffahrtsmuseums bevor man sich von der Küste verabschiedet und das Städtchen Bergues ansteuert. Hier wurde der Kinoerfolg „Willkommen bei den Schtis“ gedreht. Ebenfalls sehenswert ist die Stadt St-Omer mit toller Altstadt und benachbartem Schiffshebewerk. Endstation der Reise bildet die lebendige Stadt Lille. Hier stellen flämische Lebenskunst und das französische Savoir-vivre eine gelungene Kombination dar, die man auf zahlreichen Plätzen (3) hautnah erleben kann.
Wohnmobil-Highlights in Europa
PINCAMP
Share with facebook Share with Email Share with twitter