Dänemark - reisemobil-routen.de
300 Kilometer
7 Tage
Mai bis September
Jütland – zwischen Nordsee und Ostsee

Dänemark ist so ein freundliches Land! Auf dieser Tour quer über die Halbinsel Jütland ist man ohne Stress und mautfrei unterwegs. Jütland grenzt an Schleswig-Holstein, bietet an der Nordsee und am Kattegat schöne Sandstrände und trumpft auf mit einer Vielzahl netter Städte. Auf der Tour zwischen der Insel Rømø und der Landzunge Skagen im Norden der Halbinsel durchstreift der Reisemobilist eine flachwellige Landschaft und passiert so manche große Baumschule, die Weihnachtsbäume auch nach Deutschland liefert. Doch Weihnachten ist auf Jütland noch weit weg, denn gerade im Sommer bieten sich hier die Urlaub an. Relaxen kann man an den breiten Stränden, sich Erfrischen in den Fluten der Nord- und Ostsee und Ausflüge unternimmt man hier mit dem Fahrrad. So bleibt das Wohnmobil auf einem der vielen guten und sehr familienfreundlichen Campingplätze stehen. Auf der Insel Rømø (1) kann man mit dem Reisemobil sogar auf den Strand fahren. Für jeden Wohnmobilisten ein besonderes Erlebnis. Eine kurze Etappe führt dann nach Ribe (2), der ältesten Stadt des Landes. In ihrem Herzen bestechen die vielen alten Fachwerkhäuser und die mächtige Domkirche, von deren Turm man einen tollen Blick über das grüne Umland hat.
Freundliche Städte... Die nächste Etappe führt nach Esbjerg, einer Hafenstadt, deren riesige Skulptur „Mensch am Meer“ begeistert. Vier 9-Meter hohe Männerstatuen blicken hier über das weite Meer. Weiter geht es von der Nordsee hinüber zur Ostsee mit einem Besuch der Stadt Velje, die an einer großen Bucht durch riesige wellenförmige Wohnhäuser auffällt. Für Aarhus sollte man mehr Zeit einplanen. Die zweitgrößte Stadt des Landes ist eine quirlige Hafenstadt, die eine makellose Altstadt und eine Menge interessanter Museen zu bieten hat, wie z.B. das lehrreiche Freilichtmuseum „Den Gamle By“ oder das Kunstmuseum ARoS (5). Eine tolle Atmosphäre herrscht auf der Promenade „Åboulevarden“. Hier erstrecken sich viele Straßencafés und Geschäfte direkt am Kanal.
Umspült von Nord- und Ostsee
Von Aarhus aus führt die Route weiter nach Norden und nach Aalborg. Sie liegt am östlichen Ende des 180 km langen Limfjords. Die Stadt ist für ihren Kümmelschnaps (Aalborg Akvavit) bekannt, aber auch für ihre schöne Altstadt. Nach dem lohnenswerten Stadtrundgang führt die nächste Etappe zur geschäftigen Hafenstadt Frederikshavn. Hier kann man Beobachten wie die großen Fähren an- und ablegen. Die nächste Etappe führt zum Ort Skagen, der gleich mehrere Attraktionen bietet. So lockt die versandete Kirche (4), die von einer Wanderdüne eingenommen wurde. Viele Galerien erinnern daran, dass sich hier viele Künstler niederließen und von dem besonderen Licht inspiriert wurden. Ein besonderes Erlebnis ist der Strandspaziergang zur Landzunge „Grenen“, die Skagerrak und Kattegat trennt, sowie der Aufstieg auf den Leuchtturm (3).
Dänemark mit dem Wohnmobil - Jütland – zwischen Nordsee und Ostsee
Share with facebook Share with Email Share with twitter