Schweiz - reisemobil-routen.de
200 Kilometer
7-14 Tage
Mai bis Oktober
Genfersee hautnah erleben

Die Schweiz mit ihrer spektakulären Bergwelt, den herrlichen Städten und malerischen Dörfern sowie den vielen reizvollen Seen gehört nicht zu den günstigen Reiseländern Europas. Allerdings ist hier dank angemessener Campingplatzpreise der Reisemobilist vergleichsweise moderat unterwegs. Gratis gibt es eine begeisternde Natur und freundliche Städte. Zu den vielen schönen Ferienregionen gehört der Genfersee in dem französisch-sprachigen Teil der Schweiz. Im äußersten Westen des Landes erstreckt sich der Genfersee, der mit einer Fläche von rund 582 km² der größte der mehr als 600 Schweizer Seen ist. Die Entdeckungsreise des 72 km langen, bogenförmigen Sees beginnt im Osten, in dem Ort Lavey-les-Bains. Hier kann man sich im Thermalbad von der Anreise erholen. In Bex lohnt sich der lehrreiche Besuch des Salzbergwerkes bevor man dem schönen Bergstädtchen Leysin einen Besuch abstattet. Hier lohnen sich aussichtsreiche Wanderungen. Im weiteren Verlauf der Route erreicht man mit Villeneuve auch den Genfersee. Nur wenige Kilometer sind es zum Schloss Chillon, einem der schönsten Schlösser der Schweiz. Es stammt aus dem Jahr 1150 und steht direkt am Ufer. Die Wohnmobilreise am See entlang ist eine Tour der kurzen Etappen und so sind es nur wenige Minuten bis Montreux, das über die Landesgrenzen hinaus durch das International Jazz Festival bekannt ist. Grandhotels, Spielcasinos, exklusive Geschäfte und eine tolle Uferpromenade prägen den Ort. Auch Vevey bietet die Möglichkeit am Ufer entlang zu promenieren. Hier ist der Hauptsitz des Nestlé-Konzerns und so verwundert es nicht, dass sich das informative Alimentarium dem Thema Lebensmittel verschrieben hat. Zwischen Vevey und Lausanne erstreckt sich das Weinanbaugebiet Lavaux (UNESCO-Weltkulturerbe).
Mondäne Städte

Einen ausgiebigen Rundgang sollte man in der Stadt Lausanne unternehmen. Hier hat das Olympische Komitee (IOC) seinen Sitz. So lohnt sich neben einem Rundgang in der prächtigen Altstadt (1) mit seinen stattlichen Bauwerken und sehenswerten Museen auch ein Besuch des Olympischen Museums. Am Seeufer befindet sich ein Campingplatz (3), von dem man über die Promenade ins Zentrum läuft. Auf der weiteren Route hat man den See stets im Blick und besucht reizvolle Orte wie Morges oder Nyon. Nyon kann mit einigen Relikten aus der Römerzeit aufwarten. In Coppet sollte man sich am Schiffsanleger eine Pause gönnen. Hier blickt man über den See zu den schroffen französischen Bergen (2). Eine kurze Etappe führt in die weltoffene Metropole Genf (4), in der die UNO und das Internationale Route Kreuz ihren Sitz haben. Rund um das Ufer schlendert der Gast über schöne Promenaden und schaut auf die riesige Fontäne, die 140 Meter hoch in den Schweizer Himmel schießt. Nur wenige Schritte sind es in die schöne Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und prächtigen Bauwerken.
Schweiz mit dem Wohnmobil - Genfersee hautnah erleben
Share with facebook Share with Email Share with twitter